OK!

Wir sind dabei!

Aber, was kostet uns ein AuPair?
...ist die zweithäufigste Frage, die sich Familien stellen, die gerne ein AuPair aufnehmen möchten.

Auf jeden Fall...

...muss das Sparschwein dafür nicht geschlachtet werden!



Die Kosten für ein AuPair gestalten sich wie folgt:


  •  Das Taschengeld für Ihr AuPair. Dieses beträgt derzeit € 280,00 pro Monat

  • Eine Krankenversicherung, die Ihr AuPair gegen Unfälle, Krankheit sowie Schwangerschaft absichert. Diese belaufen sich zwischen 40 und über 100 € pro Monat.     Ein Vergleich lohnt sich hier auf jeden Fall!

  • Die Beteiligung von € 50,00 pro Monat des Aufenthaltes an den Kosten des Besuches einer Sprachschule nach Goethe-Standard zur Vertiefung der Kenntnisse der deutschen Sprache

  • Die Kosten für eine Fahrkarte des öffentlichen Personennahverkehrs zum Erreichen der Bildungseinrichtung welche den Sprachkurs anbietet

  • Die Verpflegung und die Unterbringung Ihres AuPairs

  • Der Transport Ihres AuPairs vom Ankunftsflughafen zu ihrem Wohnort, sowie nachBeendigung des AuPair-Jahres der Transport von ihrem Wohnort zum Abreiseflughafen, falls Sie diese Transporte nicht selbst leisten

Folgende Kosten sind nicht übernahmepflichtig, jedoch würde sich Ihr AuPair über einen Zuschuß freuen:


  • Die Visagebühren, die bei der Botschaft im Heimatland des AuPairs gezahlt werden müssen. Diese belaufen sich auf ca. 70 - 80 €

  • Eine Reiseunfallversicherung, die Ihr AuPair gegen Unfälle während der Reise abschließen muß. Diese belaufen sich auf zwischen 30 und 50 € und ist zur Erlangung des Visums idR. unabdingbar

  • Die Kosten für die Reise. Hier besteht keine Verpflichtung zur Übernahme. Jedoch können Sie mit ihrem zukünftigen AuPair eine Finanzierungsvereinbarung für die Reisekosten abschließen. Ein entsprechendes Formular senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Vermeiden Sie unbedingt Zahlungen für:

 

  • eine angeblich schnellere Erlangung des Visums

  • angebliche familiäre Leistungen oder Verpflichtungen

  • Gesundheitliche Leistungen, wie Operationen oder Unfallversorgung für Familienangehörige ect.

  • angebliche Sicherheitszahlungen an Flughäfen, Botschaften, Organistionen, oder Serviceunternehmen

Derartige Anforderungen sind Betrug!!
Sollten Sie mit derartigen Anfragen konfrontiert werden,
informieren Sie uns bitte umgehend!!!
Und was kostet uns die Vermittlung?
Die Registrierung ist kostenlos!
Und unsere Vermittlungsentgelte können sich sehen lassen!
Und was bekommen wir dafür?

Bewerbersuche

  • Wir übernehmen für Sie das gesamte Bewerbungsverfahren
  • Wir suchen für Sie Kandidaten, deren Bewerbungsprofil Ihren Anforderungen entspricht und stellen ihnen diese vor
  • Durch persönliche Interviews, die wir mit einer Vielzahl unserer Bewerber führen, verschaffen wir uns ein persönliches Bild der Kandidaten. Hierbei werden nicht nur Sach- und Fachkenntnisse geprüft, sondern auch persönliche und charakterliche Merkmale bewertet

Vorbereitung

Auf grund der von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten stellen wir auch Sie und ihre Familie mit ihren Anforderungen potenziellen AuPair-Bewerbern vor.
In manchen Ländern ist die Hemmschwelle, ein persönliches Interview mit der zukünftigen Gastfamilie zu führen, relativ hoch.
Falls ihr AuPair bereits ein A1-Zertifikat besitzt, werden wir die vorhandenen Sprachkenntnisse überprüfen und ggf. durch kurzes Online-Coaching verbessern.
Wir sorgen dafür, daß Hemmungen und Ängste davor abgebaut werden.

Insoweit können wir auch nicht oft genug an unsere Gastfamilien appellieren:
Erwarten Sie bei einem AuPair-Bewerber mit A1-Zertifikat keine lupenreinen Deutschkenntnisse.

Der nächste Schritt wird der Besuch bei der Botschaft sein. Mit entsprechendem Training bereiten wir den Bewerber auf diesen Termin vor, um nicht zum Spielball des dort beschäftigten Personals zu werden.


Begleitung

Ihr zukünftiges AuPair wird von uns bis zu seiner Ankunft in Deutschland begleitet.
Sei es mit Tips für die Reise, mit Unterstützung, welche Unterlagen zu welchen Zeitpunkt wo vorgelegt werden müssen, was eingepackt werden sollte und was nicht.
Ein weiterer, äußerst wichtiger Schritt ist die Reisevorbereitung. Dazu gehört der Reiseverlauf ebenso, wie Einreisebestimmungen und Informationen, was im Falle von Unregelmäßigkeiten (Verspätung, Flugannulierungen o.ä. zu tun ist.

Auch hier gilt es zu beachten, daß Ihr AuPair möglicherweise noch niemals geflogen ist
und nun eine Reise von mehreren Tausend Kilometern antreten soll.


Unterstützung

Wir unterstützen unsere Gastfamilien und AuPairs gleichermaßen.

  • Wir geben Tips
  • Wir vermitteln und beraten zur Lösung von Konflikten
  • Wir helfen bei Schwierigkeiten mit Behörden
  • Wir sorgen für einen positiven Verlauf des AuPair-Jahres für beide Parteien

Nachsorge

Sobald sich ihr AuPair in Deutschland befindet, wird es in engem Kontakt mit unserer Agentur stehen. Diesen Kontakt nutzen wir anfangs, um Ihrem AuPair die Ankunft zu erleichtern und im Verlauf des AuPairjahres Möglichkeiten und Perspektiven für die Zeit danach zu erörtern.
Ebenfalls halten wir den Kontakt zur Gastfamilie, um sie -falls gewünscht- über Anschlußmöglichkeiten zu informieren und einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen


Wechsel Aupair

Sollten Sie sich für einen kürzeren Zeitraum für ein AuPair interessieren, könnte ein Wechsel AuPair für Sie in Frage kommen.
Bei einem Wechsel AuPair handelt es sich um ein AuPair, daß seine Gastfamilie wechseln möchte oder muß. Dieser Wechsel geschieht oft relativ kurzfristig, sadaß Wechsel AuPairs lediglich kurz und spontan verfügbar sind. Aber auch diese Bewerber werden von uns äußerst sorgfältig ausgewählt.


Warum also mehr bezahlen??

Sie haben weitere Fragen oder benötigen Informationen?


Rufen Sie uns an:

Sie möchten uns Ihr Anliegen lieber schriftlich mitteilen?

Klicken Sie hier und besuchen unser Support-Center

Suche